Reality-Star Heidi Montag (23) schiebt totale Panik, dass ihre Brüste ihr die Luft zum Atmen nehmen könnten. Nach zahlreichen Schönheits-OPs hatte sie unter anderem auch ihren Busen auf Körbchengröße F vergrößern lassen.

Doch nun fühlt sie sich in ihrem eigenen Körper gefangen. „Meine Titten erdrücken mich. Mein Körper muss sich noch daran gewöhnen und ich habe große Angst um sie", plauderte sie vor kurzem aus.

Jetzt überlegt sie sich ihren Vorbau eventuell wieder auf "D oder Doppel-D" verkleinern zu lassen. „Ich bin von Fitness besessen, aber es ist unmöglich, mit diesen Titten zu trainieren. Es ist herzzerreißend. Ich kann nicht mal ein alltägliches Leben leben", klagt sie. Und dann auch noch das: Der Schönheitschirurg ihres Vertrauens starb im August bei einem Autounfall. Niemand außer er wisse, wie man das wieder in Ordnung bringen könnte, jammert Heidi.

Selbst Schmerzmittel helfen ihr angeblich nicht gegen die Schmerzen. Die Ärmste! Vielleicht sollte sie einfach vorher nachdenken, bevor sie an sich herum schnippeln lässt.

Spencer Pratt im Juni 2019 in New York
Getty Images
Spencer Pratt im Juni 2019 in New York
Heidi Montag, Spencer Pratt und ihr Sohnemann
Getty Images
Heidi Montag, Spencer Pratt und ihr Sohnemann
Heidi Montag, Spencer Pratt und Sohnemann Connor
Getty Images
Heidi Montag, Spencer Pratt und Sohnemann Connor


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de