Er will es noch einmal wissen! Eurovision Song Contest-Fans, aufgepasst! In diesem Jahr kehrt ein bekanntes Gesicht zum musikalischen Wettbewerb zurück. 2009 bezauberte Alexander Rybak (31) mit seinem Song "Fairytale" und vor allem mit seiner Geige. Der Norweger holte sich beim 54. ESC in Russland den Sieg. Neun Jahre später will der 31-Jährige noch einen draufsetzen: Ob er am 12. Mai in Portugal zum zweiten Mal gewinnen kann?

Alexander setzte sich beim norwegischen Vorentscheid Melodi Grand Prix 2018 gegen neun Konkurrenten durch. In wenigen Wochen geht der Violinist mit dem Titel "That’s How You Write A Song" in Lissabon an den Start und setzt auf ein altbekanntes Mittel: Genauso wie bei "Fairytale" spielt der Musiker ein Solo auf seinem Instrument. Ob er mit seiner Masche die Zuschauer überzeugen wird? Im Gegensatz zum deutschen Vertreter Michael Schulte (27) muss sich Alex vorher noch in einem der beiden Halbfinals für die eigentliche Show qualifizieren.

Nicht zum ersten Mal gibt es einen Wiederholungstäter beim ESC: Ein Jahr nach ihrem Sieg hatte Lena Meyer-Landrut (26) ihren Titel verteidigen wollen – allerdings erfolglos. Mit "Taken By A Stranger" hatte sie in Düsseldorf den zehnten Platz erreicht. Nur der Ire Johnny Logan konnte bisher zwei Mal auf dem obersten Treppchen stehen: 1980 mit "What's Another Year" und 1987 mit "Hold Me Now."

Alexander Rybak bei "The Dome" in MünchenWENN
Alexander Rybak bei "The Dome" in München
Lena Meyer-Landrut beim Eurovision Song Contest 2010Getty Images
Lena Meyer-Landrut beim Eurovision Song Contest 2010
Sänger Johnny Logan auf der BühneAndreas Rentz / Getty Images
Sänger Johnny Logan auf der Bühne
Wie schätzt ihr Alexanders Chancen ein?431 Stimmen
290
Sehr gut. Er hat schon viele Fans und auch sein Song ist wieder richtig toll.
141
Er hat es schwer. Es hätte eher ein Kandidat verdient, der noch nie mitgemacht hat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de