Anna Wilken (25) spricht nun auch über die intimen Auswirkungen ihrer Endometriose. Die ehemalige Germany's next Topmodel-Teilnehmerin hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die chronische Erkrankung der Gebärmutterschleimhaut aufzuklären. Ihren Fans erzählt sie daher regelmäßig, was es für sie bedeutet, mit dieser Erkrankung zu leben. Unter anderem blieb der Kinderwunsch von Anna und ihrem Verlobten Sargis Adamyan (28) deshalb bisher unerfüllt. Auch auf ihr Sexleben hat die Endometriose Auswirkungen.

Als Anna die Diagnose bekam, war sie bereits mit Sargis zusammen. Dem Kicker gegenüber habe sie die bestehenden Schmerzen beim Geschlechtsverkehr immer offen kommuniziert. Im Interview mit der Beate Uhse Schrift X offenbarte die 25-Jährige außerdem: "Teilweise musste ich den Sex währenddessen abbrechen. Häufig hatte ich deswegen ein schlechtes Gewissen und machte mir gleichzeitig viele Sorgen." Dabei sei Sex doch eigentlich "der schönste und intimste Moment zwischen zwei Menschen", der Spaß machen solle statt wehzutun, betonte Anna weiter.

Nach dem Absetzen der Pille sei es ihr dann aber schlagartig besser gegangen. "Meine Libido kam mehr und mehr zurück", verriet die Schönheit dem Magazin. Auch dass sie einen so verständnisvollen Partner hat, habe ihr geholfen in intimen Momenten aus Angst vor möglichen Schmerzen nicht mehr allzu sehr zu verkrampfen.

Sargis Adamyan und Anna Wilken
Instagram / anna.wilken
Sargis Adamyan und Anna Wilken
Anna Wilken, März 2020
Instagram / anna.wilken
Anna Wilken, März 2020
Anna Wilken und ihr Verlobter Sargis
Instagram / anna.wilken
Anna Wilken und ihr Verlobter Sargis
Wusstet ihr, dass Anna über Endometriose aufklärt?1075 Stimmen
928
Ja. Ich finde es toll, wie ehrlich sie über ihre Erfahrungen spricht.
147
Nein, das habe ich noch nicht mitbekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de