Anna Nicole Smith (†39) kämpfte jahrelang um die Millionen ihres greisen Gatten. Auch nach ihrem Tod ging der Streit um das Erbe weiter. Jetzt hat das Gericht endlich eine Entscheidung getroffen. Dannielynn, die Tochter der verstorbenen Smith, hat demnach keinerlei Anspruch auf das Millionenerbe.

Das Geld ihres früheren Ehemanns Howard Marshall steht nun seinem Sohn Pierce zu. Seit den 90ern lieferten sich Smith und Marshalls Familie einen erbitterten Kampf um das Erbe. Ein Berufsgericht im US-Bundesstaat Kalifornien entschied vergangene Woche endgültig, dass die Erben des Playmates keinen Anspruch auf die 300 Millionen Dollar haben, um die sich der Rechtsstreit lange Zeit drehte.

Natürlich werden sich die Erben von Smith mit dem Urteil nicht zufrieden geben und erneut Einspruch einlegen. Aus diesem Grund wird das letzte Wort wahrscheinlich noch nicht gesprochen worden sein.

Anna Nicole Smith verstarb im Februar 2007 im Alter von 39 Jahren an einer Überdosis Medikamenten. Kurz zuvor starb auch ihr 20-jähriger Sohn Daniel an einer Überdosis Drogen.

Anna Nicole Smith im Mai 2004 in Kentucky
Getty Images
Anna Nicole Smith im Mai 2004 in Kentucky


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de