Für den deutschstämmigen Bier-Milliardär August Busch IV. (46) war dies wohl das tragischste Weihnachtsfest aller Zeiten. Der Erbe des größten Brauerei-Konzerns der Welt (Budweiser) machte am zweiten Weihnachtsfeiertag in seiner Luxus-Villa in Huntliegh/ Missouri eine grausame Entdeckung: Er fand den leblosen Körper seiner Bekannten Adrienne Martin (27).

Die Umstände vom Tod des jungen Fotomodels sind jedoch äußerst rätselhaft. Denn Busch selbst soll seine tote Freundin gefunden, aber angeblich erst eine knappe Stunde später die Polizei alarmiert haben. Die US-Medien spekulieren über die Möglichkeit einer Rauschgift-Überdosis der 27-Jährigen. Woran die junge Frau aber wirklich gestorben ist, soll jetzt eine Autopsie klären. Das Ergebnis wird allerdings erst in fünf Wochen erwartet. Der Anwalt von August Busch sagte jedoch, dass an dem Fall absolut nichts Ungewöhnliches sei.

Bis dahin wird Raum für Spekulationen bleiben, ob und was Busch mit dem Tod des Models zu tun hat und was er in der Stunde vor dem Notruf getan hat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de