Neuauflagen von Disney-Klassikern sind momentan der absolute Kassenschlager. Nachdem "Maleficent – Die dunkle Fee", die Verfilmung von Dornröschen, zahlreiche Märchen-Freunde ins Kino lockte, plante das Studio die Aufbereitung einer ganzen Reihe von lieb gewonnenen Animations-Abenteuern. Jetzt wurde das nächste zauberhafte Remake-Projekt bekannt.

FayesVision/WENN.com

Mary Poppins ist das wohl bekannteste Kindermädchen der Welt, ihr Erfinder P.L. Travers verzauberte mit seinen Geschichten über die Nanny ganze Generationen. 1964 kam die erste Verfilmung der Story in die Kinos. Auch der Entstehungsprozess der Bücher wurde bereits verfilmt - ein absoluter Erfolg. Und der soll nun fortgeführt werden: Wie Hollywood Reporter meldet, wird bereits fleißig an einer Neuauflage von "Mary Poppins" gearbeitet. Doch ein Remake des Klassikers wird es nicht geben, der Plot soll 20 Jahre nach den Ereignissen des ersten Buches spielen. Regie führen wird Rob Marshall, der sich auch schon für "Into The Woods" und "Fluch der Karibik - Fremde Gezeiten" verantwortlich zeigte. Wer in dem Revival mitspielen wird, ist noch unklar. Vielleicht lässt sich ja sogar "Mary Poppins"-Darstellerin Julie Andrews von einem Gastauftritt überzeugen.

Dick Van Dyke
WENN
Dick Van Dyke

Das erste Mal verzauberte Mary Poppins die Kinder der Familie Banks 1934. In diesem Jahr erschien die englische Erstausgabe des Kinderbuchs von P.L. Travers, das sich in den folgenden Jahrzehnten zu einem absoluten Klassiker der Literatur und Filmgeschichte mausern sollte. 30 Jahre später legte Disney die Story als Musical-Film auf, der 1965 mit fünf Oscars ausgezeichnet wurde.

FayesVision/WENN.com