Der Hollywood-Sexskandal nimmt einfach kein Ende! Jeden Tag kommen neue Anschuldigungen und Schock-Beichten ans Licht. Nach Harvey Weinstein (65), James Toback (72) und auch Kevin Spacey (58) werden jetzt noch einer weiteren Hollywood-Größe sexuelle Übergriffe vorgeworfen. X-Men-Regisseur Brett Ratner (48) soll mehrere Frauen belästigt haben.

Bereits sechs Frauen haben sich laut der Los Angeles Times gegen den 48-Jährigen ausgesprochen. Darunter ist unter anderem auch der New Girl-Star Olivia Munn (37). Sie erzählte, der Filmemacher habe bei den Dreharbeiten zu einem gemeinsamen Projekt vor ihren Augen masturbiert. Ein anderes Model soll der "Rush Hour"-Regisseur sogar zum Oralsex gezwungen haben. "Er hat mich geschlagen. Er hat mich körperlich bedrängt. Irgendwann habe ich aufgegeben – und er hat sein Ding gemacht“, beschreibt das mutmaßliche Opfer die Tat.

Ratner ließ durch seinen Anwalt bereits alle Anschuldigungen abstreiten. Sein neuestes Filmprojekt wurde aufgrund der Vorwürfe jedoch bereits auf Eis gelegt. Er hatte geplant, das Leben des legendären Playboy-Gründers Hugh Hefner (✝91) zu verfilmen. Ein Sprecher des Playboys erklärte die Stilllegung der Produktion dem Magazin The Wrap gegenüber so: "Wir sind geschockt, von den Anschuldigungen gegen Brett Ratner zu hören. Wir halten dieses Benehmen für absolut inakzeptabel."

Brett Ratner bei einer "Walk of Fame"-EhrungFayesVision/WENN
Brett Ratner bei einer "Walk of Fame"-Ehrung
Olivia Munn bei der Premiere zu "The LEGO Ninjago Movie"Apega/WENN
Olivia Munn bei der Premiere zu "The LEGO Ninjago Movie"
Brett Ratner bei einer Spenden-GalaFayesVision/WENN
Brett Ratner bei einer Spenden-Gala


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de