Große Trauer im Berliner Tierpark! Erst vor knapp einem Monat konnten sich Tierfreunde in der Hauptstadt über die Geburt eines kleinen Eisbärenmädchens freuen. Um so trauriger ist jetzt diese Nachricht: Die kleine Dame ist im Alter von nur 26 Tagen gestorben!

Vier Tage ist es her, dass der Nachwuchs endlich seine Augen geöffnet hatte, nur um sie jetzt für immer zu schließen. Laut Bild starb das Jungtier am frühen Morgen des 2. Januar. Eisbären-Kurator Dr. Florian Sicks erklärte gegenüber der Zeitung: "Wir wussten, dass die Jungtiersterblichkeit in den ersten Wochen sehr hoch ist, dennoch sind wir deprimiert und es macht uns traurig." Die genaue Ursache, die zum Tod des kleinen Weibchens geführt hat, ist bisher nicht bekannt.

Das Tier wird aktuell im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung obduziert. Der Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem ergänzte: "Für uns heißt es nun, die Bilder der Überwachungskamera auszuwerten und das Obduktionsergebnis abzuwarten." Besonders traurig: Der große Bruder des Eisbärenmädchens war erst am 6. März mit nur vier Monaten gestorben. Damals war eine Leberentzündung schuld an dem frühen Ableben.

Eisbärin Tonja und ihr BabyInstagram / tierparkberlin
Eisbärin Tonja und ihr Baby
Eisbär Fritz und Eisbärmutter TonjaInstagram / tierparkberlin
Eisbär Fritz und Eisbärmutter Tonja
Eisbär Fritz aus dem Berliner TierparkTierpark Berlin / Instagram
Eisbär Fritz aus dem Berliner Tierpark


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de