Wieder Ärger für Schwesta Ewa (33)? Stress mit den Ordnungshütern ist für die Gangster-Rapperin mit Rotlichtvergangenheit nichts Neues. In den letzten Jahren geriet sie immer wieder ins Fadenkreuz der Ermittler. Erst im Juni 2017 ist die 33-Jährige von einem Gericht zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden, die Monate bis zum Prozess musste sie in Untersuchungshaft verbringen. Aktuell ist die Blondine zwar auf freiem Fuß, doch jetzt das: Mitten in der Nacht stürmte das SEK ihre Bude.

Was hat Schwesta Ewa nun wieder angestellt? In ihrer Instagram Story berichtete die selbsternannte "Kurwa" jetzt von ihren jüngsten Erlebnissen. "Leute, ihr habt keine Ahnung. Ich wurde eben gerade vom SEK aus dem Hotel geholt aus dem Schlaf, nackt, in Stuttgart. (...) Die haben nur das Hotelzimmer durchsucht wegen Waffen und Betäubungsmitteln." Der Hintergrund: Laut BILD will die Polizei auf einem ihrer zuvor veröffentlichten Fotos Schussgeräte erkannt und daraufhin Verdacht geschöpft haben.

Für die sonst so coole Rapperin ein echter Schock-Moment, wie sie verriet: "Zieht euch das mal rein, ich hatte ein Deja-vu. Ich hab gedacht, mein Album kommt nicht raus, ich hab gedacht, ich bin jetzt wieder drin (im Knast, Anm. d. Red.)." Doch alles halb so wild. Ihr Hotelzimmer war safe, die Einsatzkräfte gingen leer aus. Da ist der Hip-Hop-Star wohl gerade noch einmal davon gekommen.

Schwesta Ewa während ihres Prozesses vorm Landgericht FrankfurtHalisch, Jörg
Schwesta Ewa während ihres Prozesses vorm Landgericht Frankfurt
Schwesta Ewa bei einem KonzertFranck,Patrick
Schwesta Ewa bei einem Konzert
Schwester Ewa und Polizistin im Frankfurter LandgerichtJörg Halisch/ActionPress
Schwester Ewa und Polizistin im Frankfurter Landgericht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de