Sie ist zurzeit eine der beliebtesten Netflix-Produktionen: "Sex Education" sorgt nicht nur bei Jugendlichen für wahre Begeisterungsstürme. Eine Serie, die sich der Psyche und den Problemen von jungen Menschen auf verständnisvolle, humorvolle aber nie wertende Art und Weise annimmt – bei Serien-Fans trifft die Show genau ins Schwarze. Bei aller Begeisterung gibt es aber eine wesentliche Frage, die bei Fans für Verwirrung sorgt!

Seit der Veröffentlichung der acht Episoden rätseln Zuschauer nämlich, wann die Serie eigentlich genau spielt. Vieles deutet nämlich auf die 1980er- und 1990er-Jahre hin – von Band-Postern aus jener Zeit bis hin zum Wecker, von dem Hauptfigur Otis geweckt wird. So weit, so gut, wären da nur nicht etliche popkulturelle Referenzen und Anspielungen – so werden beispielsweise Ed Sheeran (27) und Kelly Clarkson (36) erwähnt – sowie zeitgemäße Smartphones, die immer wieder auftauchen.

Das ist allerdings kein Widerspruch, wie Serien-Macherin Laurie Nunn nun gegenüber Thrillist erklärte: "Es war eine ganz bewusste Entscheidung", stellte sie klar. "Wir lieben das Teen-Genre sehr, allen voran die John Hughes-Filme der 1980er, also wollten wir, dass sich die Serie wie eine Hommage daran anfühlt oder zumindest einen nostalgischen Hintergrund hat." Gleichzeitig hätten sie aber auch über zeitgenössische und moderne Themen sowie Storys für die Figuren gesprochen.

Asa Butterfield (r.) in der Netflix-Serie "Sex Education"
Sam Taylor/Netflix
Asa Butterfield (r.) in der Netflix-Serie "Sex Education"
Asa Butterfield und Ncuti Gatwa in einer Szene von "Sex Education"
Sam Taylor/Netflix
Asa Butterfield und Ncuti Gatwa in einer Szene von "Sex Education"
Netflix-Serie "Sex Education"
Netflix
Netflix-Serie "Sex Education"
Schaut ihr "Sex Education"?1666 Stimmen
1001
Auf jeden Fall – ich bin ein riesiger Fan!
437
Noch nicht – steht aber auf meiner Watchlist!
228
Nee, die Serie interessiert mich nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de