Große Trauer in der deutschen TV-Welt. Der ehemalige "tagesschau"-Sprecher Wilhelm Wieben ist tot. Gut 25 Jahre lang prägte der gebürtige Hennstedter die wichtigste Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen. In den 70ern war der gelernte Schauspieler als Sprecher zur Hauptsendezeit zu sehen – 1998 verabschiedete er sich still und bescheiden von seinen Zuschauern. Jetzt ist Wilhelm Wieben im Alter von 84 Jahren verstorben.

Das wurde nun nach übereinstimmenden Information des NDR und der ARD bekannt. Demnach soll der Schleswig-Holsteiner seine letzten Atemzüge in seiner Wahlheimat Hamburg getätigt haben. Details zur Todesursache oder zu den genauen Umständen sind bisher nicht bekannt. Vor einigen Monaten erlitt der Moderator einen Schwächeanfall. Ob das in einem Zusammenhang mit seinem Ableben steht, ist nicht bestätigt.

Wilhelm Wieben konnte auf eine lange Karriere im Fernsehen zurückblicken. Bereits in den frühen 1960er Jahren führte er in der legendären Jugendsendung "Beat Club" als Gastgeber durch die Musikshow. 1966 wechselte er in die "tagesschau"-Redaktion und stand dort 1973 erstmals vor der Kamera.

Wilhem Wieben, Schauspieler und AutorWENN.com
Wilhem Wieben, Schauspieler und Autor
Wilhelm Wieben in Hamburg 2018Becher / WENN.com
Wilhelm Wieben in Hamburg 2018
Wilhelm Wieben, Ex-NachrichtensprecherBecher / WENN.com
Wilhelm Wieben, Ex-Nachrichtensprecher


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de