Große Sorge um Wilhelm Wieben! Der Fernsehmoderator war zwischen 1973 und 1998 Sprecher der Tagesschau. Nach seinem Ausstieg aus der ARD-Nachrichtensendung ist der 83-Jährige vor allem als Autor tätig und spricht Hörbücher ein – gelegentlich ist der Journalist noch als TV-Host im Einsatz. Mutet sich der Wahl-Hamburger aber eventuell zu viel zu? Wilhelm Wieben hatte nämlich vor Kurzem einen Schwächeanfall!

Vergangenen Freitag besuchte der Schauspieler laut Bild die Premiere des Stücks "Komplexe Väter" in Hamburg. Während der Vorstellung soll das Fernseh-Urgestein einen Schwächeanfall erlitten und seinen Besuch nach der Pause abgebrochen haben. "Mir geht es nicht gut, mir ist schwindelig, und ich konnte das Stück nicht richtig sehen", erzählte er gegenüber der Zeitung.

An demselben Abend verriet Wilhelm Wieben, dass er unter einer schlimmen Augenkrankheit leide. "Ich habe trockene und feuchte Makula." Aus diesem Grund bekomme er alle sieben Wochen Spritzen ins Auge, dann gehe es ihm wieder ein bisschen besser.

Dagmar Berghoff im Oktober 2018
Getty Images
Dagmar Berghoff im Oktober 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de