Was für ein Schock für Melissa Rycrofts (36) Eltern! Als die einstige US-Bachelor-Kandidatin kürzlich von einem Familienurlaub aus der Karibik zurückkam, beunruhigte sie die Öffentlichkeit mit mysteriösen Krankheitssymptomen: Niedriger Blutdruck, hohes Fieber und schwere Magenkrämpfe plagten den Reality-TV-Star nach dem Aufenthalt in der Dominikanischen Republik. Dazu veröffentlichte Melissa besorgniserregende Bilder im Netz. Jetzt erklärt sie: Ihre Eltern dachten sogar, sie sei gestorben!

"Da gab es einen Bericht, in dem stand, dass ich tot sei", erzählte die 36-Jährige gegenüber Fox News von dem Pressewirbel um ihre Erkrankung. Ihre Eltern seien deswegen total außer sich gewesen. "Sie haben mich an dem Morgen total verzweifelt angerufen und gesagt: 'Wir bekommen Anrufe mit Beileidsbekundungen'. Darauf meinte ich nur: 'Mom, ich bin doch gerade am Telefon. Ich bin im Bett". Auch wenn es ihr ziemlich schlecht gegangen sei und sie manchmal dachte, sie sei dem Tod nahe, ist sich Melissa sicher: "Ich lag auf jeden Fall nie im Sterben".

Nachdem sich das TV-Sternchen im Urlaub mit der schweren Erkrankung infiziert hatte und die Ärzte sich die Ursache dafür nicht erklären konnten, vermuteten viele Fans bereits eine schlimme Tropen-Krankheit. Erst kurz zuvor hatten US-Medien vermehrt von Todesfällen nach einem Aufenthalt in dem Reisegebiet berichtet. Mittlerweile haben die Medikamente aber angeschlagen und Melissa geht es wieder besser.

Melissa Rycroft nach ihrer Erkrankung im JuniInstagram / melrystrick
Melissa Rycroft nach ihrer Erkrankung im Juni
Melissa Rycroft kuschelt mit ihrem HundInstagram / melrystrick
Melissa Rycroft kuschelt mit ihrem Hund
Wusstet ihr, dass Melissa so schwer krank war?105 Stimmen
14
Ja, ich habe mir totale Sorgen gemacht!
91
Nein, aber gut, dass es ihr wieder besser geht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de