Dieser Vorfall schockierte die Sportwelt! Auf einer Trainingstour wurde die österreichische Radfahrerin Nathalie Birli von einem Auto angefahren und dabei verletzt. Der Fahrer eilte seinem Opfer aber nicht zur Hilfe, sondern verprügelte die 27-Jährige und verschleppte sie daraufhin. Nachdem sie stundenlang nicht nach Hause gekommen war, alarmierte der Partner der Sportlerin die Polizei. Die anschließende Suchaktion blieb jedoch ergebnislos. Kurz vor Mitternacht ereignete sich schließlich etwas Unerwartetes: Nathalie stand vor der Tür – anscheinend hatte ihr Peiniger sie zu ihrem Haus gefahren.

"Wie in einem schlechten Film", beschreibt die Österreicherin das Horror-Szenario auf ihrem Facebook-Account. Ihr Entführer hatte die junge Frau in ein abgelegenes Haus gebracht und dort offenbar in seiner Badewanne ertränken wollen. "Er flößte mir Alkohol ein, bedrohte mich mit dem Umbringen", schildert sie gegenüber der Zeitung oe24 und berichtet, dass der Mann ihr den Arm gebrochen habe. Nathalie gab aber nicht auf: Sie redete auf den Täter ein und brachte ihn schließlich dazu, ihre Fesseln zu lockern – und sie nach Hause zu fahren, inklusive Rennrad.

Anhand der Daten, die auf dem Computer ihres Zweirads gespeichert waren, machten die Einsatzkräfte den Tatort ausfindig und nahmen einen 33-jährigen Verdächtigen fest. Der mutmaßliche Täter ist bereits polizeilich bekannt, hat sich aber noch keines Gewaltverbrechens schuldig gemacht. Laut der Aussage eines Ermittlers ist er psychisch krank; das Motiv für die Tat ist jedoch noch unklar. Die junge Mutter wurde nach dem Vorfall ins Krankenhaus gebracht – es gehe ihr den Umständen entsprechend aber gut.

Rad-Profi Nathalie BirliInstagram / nathi_birli
Rad-Profi Nathalie Birli
Radsportlerin Nathalie BirliInstagram / nathi_birli
Radsportlerin Nathalie Birli
Sportlerin Nathalie BirliInstagram / nathi_birli
Sportlerin Nathalie Birli


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de