Morgen ist es soweit und „Die Wollersheims – Eine schrecklich schräge Familie“ gibt uns einen Einblick in das Leben von Bordell-Chef Bert Wollersheim (59) und seiner Verlobten Sophia Vegas (23).

Einen kleinen Einblick kann man aber schon heute bekommen, denn Bert verriet in einem Interview: „Unsere erste gemeinsame Nacht verbrachten wir fast vollständig angezogen und haben nur gekuschelt, wie die Teenager. Ich war ja auch total nervös. Ich weiß nicht, wie ich reagiert hätte, wenn sie mehr verlangt hätte. Ich bin im Grunde sehr schüchtern und halte nichts von One-Night-Stands.“ So ein Geständnis hätte man von dem Paradiesvogel ja gar nicht erwartet.

Auch redet er ganz offen über den Altersunterschied zwischen ihm und seiner Verlobten. So ist ihm egal, dass seine Angebetete ihn wahrscheinlich überleben wird: „Natürlich ist mir bewusst, dass uns weniger Zeit miteinander bleibt als anderen Paaren, daher sehe ich jeden gemeinsamen Tag als Geschenk.“ Auch hat er keine Zweifel, dass Sophies Liebe zu ihm echt ist, und er genießt es umschwärmt zu werden: „Und was andere reden, das kann uns ganz egal sein. Ich gestehe den Menschen ihre Vorurteile zu. Fakt ist: Ich fühle mich geliebt, und das ist ein wunderschönes Gefühl.“

Das sind doch schon mal gute Aussichten für eine Ehe und morgen Abend gibt es sicherlich noch mehr von Bert und Sophie zu hören.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de