Viere Jahre ist es nun her, dass Nicoletta Mantovani (42) ihren Mann, den Operntenor Luciano Pavarotti (†71) wegen Bauchspeicheldrüsenkrebs verlor und nun muss auch sie sich einer schweren Operation unterziehen. Sie leidet seit Jahren an Multipler Sklerose, deren Krankheitsschübe ein normales Leben inzwischen unmöglich machen.

Für die gemeinsame Tochter Alice (8) hat sie sich nun bei einem Spezialisten auf die Warteliste setzen lassen, denn sie möchte nicht, dass ihr Kind auch noch die Mutter verliert, so die Witwe gegenüber der italienischen Zeitung „La Repubblica“. Die OP ist freiwillig, doch glaubt sie, bei dem Arzt in guten Händen zu sein. Dieser wird den schweren Eingriff am Gehirn bei ihr vornehmen, um so die Symptome der Krankheit, bei der sich das Nervengewebe im Gehirn entzündet und anschließend vernarbt, zu mindern.

Wenn die Operation erfolgreich verläuft, kann sie sich sogar vorstellen, ein weiteres Kind mit ihrem neuen Freund zu bekommen, so Nicoletta laut Blick. Sie habe den Tod ihres Mannes inzwischen verkraftet und schaut nach vorne, um auch ihrer Tochter ein gutes Beispiel zu sein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de