CSI und Co. bevölkerten lange Zeit das Abendprogramm von VOX. Mit dem neuen Format "Grimm" weicht der Sender von alten Pfaden ab und befindet sich damit auf Erfolgskurs. Denn die Quoten der Pilotfolge bieten Anlass zur Freude.

Mit der spannenden Mischung aus Fantasy und Krimi, basierend auf den Märchen der Gebrüder Grimm, lockte man laut DWDL 3,33 Millionen Zuschauer vor den Fernseher, was einem Marktanteil von 9,6 Prozent vom Gesamtpublikum entspricht. In der werberelevanten Gruppe der 14 bis 49-Jährigen wurden 16,3 Prozent erreicht. Mit der zweiten Folge, die um 21.15 Uhr startete, stiegen die Zahlen sogar noch einmal leicht an.

Mit diesen Werten ließ das neue Format nicht nur Rach, den Restauranttester mit 15,2, sondern auch Günther Jauchs (56) Wer wird Millionär mit 14,3 Prozent in der Zielgruppe hinter sich zurück. Es bleibt abzuwarten, ob Grimm auch in den nächsten Wochen derart durchstarten kann, denn dann wird die Mystery-Crime-Serie rund um den mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestatteten Detective Nick Burkhardt nicht mehr auf dem besten Sendeplatz, sondern ab 21.15 Uhr laufen.

VOX/NBCUniversal, Inc.
Günther JauchRTL / Stefan Gregorowius
Günther Jauch
Christian RachRTL
Christian Rach


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de