"Celebration", Ladies Night" oder "Get Down On It": Mit diesen Songs wurde die amerikanische Funk-Band Kool & the Gang in den Siebzigern und Achtzigern zum absoluten Kult, Millionen Menschen tanzten zu ihren Hits. Sowohl live als auch im Studio wirkte Posaunist Clifford Adams an diesen Evergreens mit. Nun ist der Musiker im Alter von 62 Jahren an Leberkrebs verstorben.

Getty Images

Bereits vor über einem Jahr wurde die Krankheit bei Adams diagnostiziert. Tragisch: Da er nicht krankenversichert war, konnte sich der Posaunist die Kosten für eine lebensnotwendige Lebertransplantation nicht leisten. Seine Familie versuchte bis zum Schluss, Geld für die Operation zu sammeln und bekam am Ende von einer gemeinnützigen Organisation auch Unterstützung zugesagt. Leider kam diese Hilfe jedoch zu spät. Am Montagabend verstarb Adams in einem Krankenhaus in Trenton, New Jersey.

Getty Images

Seine Kollegen von Kool & the Gang zeigten sich bestürzt: "Er war mein engster und ältester Freund. Sein ansteckendes Lächeln und sein starker Wille zeichneten ihn aus", versuchte Trompeter Michael Ray auf NJ.com seine Trauer in Worte zu fassen. Im Gedenken an den Musiker sind in den kommenden Tagen in seiner Heimatstadt weitere Spendenaktionen geplant, um die Angehörigen finanziell zu entlasten.

DJDM/WENN.com