Der junge Brasilianer war Model und als Real-Life-Ken bekannt. Doch jetzt ist der gerade einmal 20 Jahre alte Celso Santebanes plötzlich verstorben. Wie Latin Times berichtet, hatte sich Celso im Verlauf einer Chemotherapie-Behandlung gegen seine Leukämie eine bakterielle Lungenentzündung zugezogen.

Celso Santebanes
Instagram / Celso Santebanes
Celso Santebanes

Mit 15 Jahren begann Celso Santebanes seine Modelkarriere. Weil er bei den Beauty-Wettbewerben stets hörte, er sehe aus wie die männliche Barbie-Puppe Ken, wurde es für ihn zur Obsession, sein Aussehen immer mehr der Spielfigur anzugleichen. Zu diesem Zweck ließ er zahlreiche Schönheitsoperationen über sich ergehen, die Zehntausende von Dollar kosteten. So ließ Celso Eingriffe an seiner Nase, seinen Lippen und anderen Gesichtsmerkmalen vornehmen. Das Ergebnis sprach für sich: Celso sah am Ende tatsächlich wie ein Real-Life-Ken aus und wurde weltberühmt. Sogar eine eigene Puppenlinie, die der von Ken Konkurrenz machen sollte, brachte er auf den Markt.

Celso Santebanes
Instagram / Celso Santebanes
Celso Santebanes

Doch dann änderte sich plötzlich alles für den jungen Mann. Denn im Dezember 2014 wurde bei ihm Blutkrebs diagnostiziert. Die Krankheit war bereits so fortgeschritten, dass es Celso innerhalb kürzester Zeit schon so schlecht ging, dass er in einem Rollstuhl sitzen musste. Klar, dass da sein einstiges Schönheitsziel unwichtig wurde. Leider wurde der Kampf gegen den Krebs schließlich zu viel für Celso Santebanes: Er starb am Donnerstag.

Celso Santebanes
Instagram / Celso Santebanes
Celso Santebanes