Wie jedes Jahr trumpft auch die 13. Staffel DSDS nicht nur mit erstaunlichen Gesangstalenten auf, sondern unterhält auch mit sehr schrägen Kandidaten. Diese verfügen zwar durchaus über außerordentliches Selbstbewusstsein, leider überzeugen die wenigstens jedoch mit ihrer bezaubernden Stimme. Gleich in der ersten Folge präsentiert die größte Castingshow Deutschlands seinem Publikum ein Prachtexemplar der skurrilen Teilnehmer.

RTL / Ralf Jürgens

Daniel Lamm möchte mit "In Pieces" von Linkin Park die vierköpfige Jury rund um Dieter Bohlen (61), Michelle (43), Vanessa Mai (23) und H.P. Baxxter (49) überzeugen. Besonders interessant ist allerdings seine private Geschichte: "Ich interessiere mich für das Weltall", erklärt der 27-Jährige bei RTL. Daher ist er nicht nur großer Star Trek-Fan, sondern träumt auch davon, Astrophysiker zu werden. Dementsprechend möchte er die Gewinnsumme von 500.000 Euro auch für seine geplanten Studien einsetzen. Anlässlich seiner Leidenschaft ziehen die Juroren kurzerhand einen Experten zu Rate: Kein Geringerer als Star Wars-Legende Darth Vader bewertet die Performance des Science-Fiction-Fans.

RTL / Ralf Jürgens

Denn auch Darth Vader und seine Sturmtruppe statten Dieter und Co. in der ersten "DSDS"-Folge einen Besuch ab und beehren die Jury mit einer außergewöhnlichen Darbietung. Ob die galaktischen Gestalten sich mit ihren Lichtschwertern eine Runde weiter kämpfen können und welches Urteil der Weltraum-Juror über Daniel fällt, entscheidet sich am 2. Januar um 20:15 Uhr auf RTL.

H.P. Baxxter, Dieter Bohlen, Vanessa Mai und Michelle
RTL / Stefan Gregorowius
H.P. Baxxter, Dieter Bohlen, Vanessa Mai und Michelle