Schweden trauert um einen seiner kreativsten Köpfe! Gillis Lundgren, der Erfinder des berühmten Ikea-Regals "Billy", ist im Alter von 86 Jahren gestorben.

IKEA

Kaum jemand kannte ihn persönlich und dennoch war er eine große Designer-Legende. Lundgren wird von der Zeitung Aftonbladet als "Schwedens unbekanntester Prominenter" bezeichnet. Der Erfinder eines der meistverkauften Ikea-Stücke der Welt, lebte zurückgezogen, mied den Medienrummel so gut es ging. Aus diesem Grund wurde erst jetzt bekannt, dass er bereits am 25. Februar verstarb. Was für ihn zählte, war nicht der Ruhm, sondern seine Leidenschaft fürs Möbeldesign: Bis ins Jahr 2012 war er aktiv. Malin Sennevall, die Sprecherin des Möbelkonzerns, erklärte in einer offiziellen Stellungnahme gegenüber den schwedischen Medien: "Wir behalten Gillis als einen Mann voller Ideen in Erinnerung. Er war für Ikea sehr wichtig und er hat an der Vision mitgearbeitet, aus kleinen Mitteln einen besseren Alltag zu schaffen."

IKEA

Gillis Lundgren hat zu Lebzeiten bis zu 200 Möbelstücke für Ikea designt. Sein liebstes Stück war jedoch nicht etwa der Bestseller "Billy", sondern ein Schreibtisch namens "Tore".

IKEA