Der Sport war ihr Leben und der Traum von Olympischem Gold ihr Antrieb: Die Slalom-Kanuten Sideris Tasiadis und Claudia Bär. Sie galten als das Traumpaar des deutschen Kanu-Sports. Bei den Spielen von London 2012 jubelten sie noch gemeinsam über seine Silbermedaille. Doch im September 2015 war alles vorbei: Claudia Bär starb an Leukämie. Jetzt will Sideris Gold in Rio holen - für seine Claudia.

Kanutin Claudia Bär
Oud,Birke (ActionPress)
Kanutin Claudia Bär

Im Herbst 2013 wurde bei Claudia Bär Leukämie diagnostiziert. Zwei Jahre kämpfte sie gegen diese schlimme Krankheit, doch der Krebs war stärker. Eine Lungenentzündung raubte ihr schließlich die letzte Kraft. Am 28. September 2015 starb sie, ein Schicksalsschlag für Sideris. In Rio ist seine Claudia dennoch bei ihm, in jedem Rennen: Er hat ein Foto von ihr in seinem Boot angebracht, sie soll ihn zu Gold führen. "Ich hab's probiert, den Sport und das Private zu trennen. Manchmal ging es nicht", berichtete er der FAZ.

Sideris Tasiadis (l.), Tony Estanguet (m.) und Michal Martikan
Phil Walter / Staff (Getty)
Sideris Tasiadis (l.), Tony Estanguet (m.) und Michal Martikan

Vor den Wettkämpfen prognostizierte er: "Es wird einen großen Kampf um die Medaillen geben. Mein Ziel ist es, ein gutes Gefühl im Wettkampf zu finden und dann natürlich ins Finale zu fahren. Ich gehe so locker wie möglich an den Wettkampf heran." Das klappte im künstlich angelegten Kurs in Deodoro bislang ziemlich gut: Vor dem Halbfinale am Dienstag liegt der Augsburger mit über einer Sekunde Vorsprung in Führung. Am Dienstag fällt die Entscheidung.

Sideris Tasiadis
Instagram/Sideris Tasiadis
Sideris Tasiadis

Sein Schicksal erinnert an das des Gewichthebers Matthias Steiner (33), der 2008 in Peking Gold holte und bei der Siegerehrung für den emotionalsten Moment der Spiele sorgte, als er ein Foto seiner Frau Susann mit aufs Podium nahm. Sie war im Juli 2007 bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Gewichtheber Matthias Steiner mit der Goldmedaille bei Olympia 2008 in Peking
Al Bello / Staff (Getty)
Gewichtheber Matthias Steiner mit der Goldmedaille bei Olympia 2008 in Peking