Historisches Olympia-Gold im Segeln für den Argentinier Santiago Lange. Der Sport-Oldie, 54 Jahre ist er schon alt, holte sich in der neu eingeführten Mixed-Katamaran-Klasse Narca 17 gemeinsam mit seiner Vorschoterin Cecilia Carranza Saroli die Goldmedaille. In einem dramatischen Rennen gelang dem Argentinier Lange so endlich der langersehnte Olympia-Sieg. Sein Triumph ist aber vor allem ein sportmedizinisches Wunder!

Segler Santiago Lange
Clive Mason / Staff (Getty)
Segler Santiago Lange

Denn Lange bestritt den Wettkampf mit nur einem Lungenflügel. Vor weniger als einem Jahr war ihm der wegen einer Krebserkrankung operativ entfernt worden. Aufgeben wollte er deswegen aber trotzdem nicht. "Ich habe von dieser Medaille seit den Spielen 1980 in Moskau geträumt", erklärte Lange, der in Rio seinen 6. Olympischen Wettbewerb bestritt. Nun endlich dieses nicht mehr für möglich gehaltene Mega-Comeback. Angesprochen auf seine Krankheit sagte er: "Wenn mein Beispiel einigen hilft, ihre Krankheit zu besiegen, dann ist alles gut."

Olympia-Sieger Santiago Lange und Cecilia Carranza Saroli
Clive Mason / Staff (Getty)
Olympia-Sieger Santiago Lange und Cecilia Carranza Saroli

"Es waren sehr, sehr emotionale Spiele. Ich habe mir die Rennen mit meinen Söhnen angesehen, meine Söhne haben sich mein Rennen angeschaut und heute feiern wir. Es bedeutet mir sehr, sehr viel." Olympia ist bei den Langes Familientradition. Schon sein Vater nahm als Segler 1952 bei den Olympischen Spielen in Helsinki teil. Er selbst holte 2004 und 2008 in Athen bzw. London jeweils eine Bronzemedaille in der Tornadoklasse.

Cecilia Carranza Saroli und Santiago Lange (verdeckt)
Clive Mason / Staff (Getty)
Cecilia Carranza Saroli und Santiago Lange (verdeckt)