Das könnte noch ein Nachspiel haben. Musiker Wyclef Jean (47) erlebte Montagnacht einen riesigen Schock. Als er zusammen mit Rapperin T-Baby sein Tonstudio in L.A. verließ, wurde er von der Polizei angehalten und sogar in Handschellen gelegt. Man hatte ihn laut Evening Standard fälschlicherweise mit dem Verdächtigen in einem Raubüberfall verwechselt. Doch Wyclef wurde diese Erklärung bei seiner Verhaftung nicht gegeben. Videos, die der Haitianer bei Twitter und Instagram hochlud, zeigen, wie schrecklich die Situation für Wyclef war. So ist er in den Clips zu hören: "Die Polizei von L.A. haben mir zu unrecht Handschellen angelegt! [...] Ich werde die Polizei verklagen. Ich werde klagen."


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de