Hat jemand einen Totenkopf-Mann gesehen? Die Polizei im US-Bundesstaat Kalifornien sucht einen ihrer Knackis. Am Montag verschwand der 27-jährige Häftling Corey Hughes bei einem Arbeitseinsatz in Stockton bei Sacramento. Schwer zu finden dürfte er allerdings nicht sein, denn der Flüchtige hat ein besonderes Erkennungsmerkmal: ein auffälliges Totenschädel-Tattoo im Gesicht!

Laut CBS Local schickt das Gefängnis "Honor Farm" seine Insassen täglich zu Arbeitseinsätzen. Solch eine Gelegenheit hat Corey vor zwei Tagen gegen 13:30 Uhr Ortszeit beim Schopfe gepackt und sich vom Acker gemacht. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. Die Suche nach dem 1,90 Meter großen Ausbrecher, der wegen Waffenbesitzes verurteilt ist, dürfte allerdings nur eine Frage der Zeit sein. Mit seiner schaurigen Gesichtsbemalung wird der als niedrig gefährlich eingestufte Häftling es schwer haben, sich lange vor den Beamten zu verstecken.

Ob Corey vielleicht ein bekanntes Vorbild für sein extravagantes Äußeres hatte? Immerhin erinnert er mit seinem Gesichts-Tattoo stark an Männermodel Rick Genest alias Zombie Boy (32). Auch der Kanadier hat sein komplettes Gesicht mit Tinte in einen Totenkopf verwandeln lassen. Im Gegensatz zu dem ausgebüchsten Knastbruder hat Rick mit seinem krassen Zombie-Look erfolgreich Karriere gemacht: Für verschiedene Top-Designer läuft er seit Jahren über internationale Laufstege. 2013 hatte er auch einen Auftritt bei Germany's next Topmodel.

Zombie Boy während der "21 and Over"-Premiere 2013Frazer Harrison / Getty Images
Zombie Boy während der "21 and Over"-Premiere 2013
Rick Genest auf dem Laufsteg in Paris 2011FRANCOIS GUILLOT / Getty Images
Rick Genest auf dem Laufsteg in Paris 2011
Zombie Boy während der "21 and Over" Premiere 2013Kevin Winter / Getty Images
Zombie Boy während der "21 and Over" Premiere 2013
Glaubt ihr, der Knast-Ausbrecher wird gefunden?638 Stimmen
532
Klar! So ein Gesicht vergisst niemand!
106
Glaube nicht. Er könnte sich auch einfach eine dicke Schicht Make-up ins Gesicht schmieren!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de