Was für ein Schock für Großbritanniens Kandidatin! Beim Eurovision Song Contest in Portugals Hauptstadt Lissabon kämpfen gerade 26 unterschiedliche Acts um den Titel und wollen den musikalischen Wettbewerb in ihre Heimat holen. Das Mega-Event ist in vollem Gange. Britin SuRie ging als neunte Teilnehmerin an den Start. Doch bei ihrer Performance wurde sie unschön unterbrochen: Ein Flitzer stürmte plötzlich auf die Bühne!

Eigentlich wollte die Sängerin mit "Storm" einen Eindruck hinterlassen, doch mitten im Song tauchte ein Mann auf. Er wollte anscheinend nicht nur kurz stören, sondern nahm der Musikerin auch noch das Mikrofon weg und brüllte etwas nicht Verständliches hinein. SuRie war kurze Zeit geschockt, doch reagierte professionell und sang nur wenig später weiter. Währenddessen wurde die Person von Sicherheitsleuten hart angepackt und weggeführt – das ließen zumindest die Töne aus dem Off schließen. Die Situation selbst wurde von den Kameras absichtlich nicht erfasst.

Schon beim ESC im Jahr 2017 hatte es einen Flitzer gegeben. Als die damalige Vorjahressiegerin Jamala (34) auf der Bühne performte, stahl ihr kurzerhand ein junger Mann die Show. Lediglich mit einer Australienflagge bekleidet, hüpfte der Störenfried vor die Kameras und entblößte sein nacktes Hinterteil. In der Ukraine drohten dem Flitzer damals sogar bis zu fünf Jahre Haft.

SuRie und ein Flitzer (l.) beim Eurovision Song Contest in LissabonFrancisco Leong/AFP/Getty Images
SuRie und ein Flitzer (l.) beim Eurovision Song Contest in Lissabon
SuRie in London 2018Chris J Ratcliffe / Freier Fotograf
SuRie in London 2018
Sängerin Jamala (r.) und ein FlitzerBrendan Hoffman / Getty Images
Sängerin Jamala (r.) und ein Flitzer
Was sagt ihr zu Flitzer-Auftritten?3708 Stimmen
2952
Das geht gar nicht. Die armen Künstler werden unnötig abgelenkt.
756
Das ist doch eine lustige Aktion und bringt ein bisschen Pep in die Show.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de