Mit diesem Zwischenfall hat wohl niemand gerechnet! Für Großbritanniens Sängerin SuRie (29) dürfte der Eurovision Song Contest wohl in besonderer Erinnerung bleiben. Bei der 63. Auflage des musikalischen Wettbewerbs in Portugal stürmte ein Flitzer die Bühne während ihres Auftrittes. Der Mann entriss ihr das Mikrofon und schrie etwas Unverständliches hinein. Inzwischen ist die Identität des Störers gelüftet und er ist kein Unbekannter.

Wie der britische Mirror berichtet, soll es sich bei dem Herrn um den Rapper und politischen Aktivisten Konstantin alias Dr ACactivism handeln. In der Vergangenheit hatte er bereits häufiger TV-Sendungen unterbrochen. Die National Television Awards im Januar waren zum Opfer geworden, genauso wie das britische "The Voice"-Finale im vergangenen Jahr. Bei seinem ESC-Zwischenfall soll er "Nazi" und "Freiheit" gerufen haben.

Dr ACactivism soll sich derzeit in polizeilichem Gewahrsam befinden. Was mit ihm passiert, ist bisher nicht klar. 2017 hatte es ebenfalls einen Flitzer gegeben, der hatte sogar sein nacktes Hinterteil in die Kameras gestreckt. In der Ukraine drohten dem Mann damals bis zu fünf Jahre Haft. Sollte der diesjährige Störer bestraft werden? Was meint ihr?

Dr ACactivism, RapperInstagram / dractivism
Dr ACactivism, Rapper
Dr ACactivism, MusikerInstagram / dractivism
Dr ACactivism, Musiker
SuRie und ein Flitzer (l.) beim Eurovision Song Contest in LissabonFrancisco Leong/AFP/Getty Images
SuRie und ein Flitzer (l.) beim Eurovision Song Contest in Lissabon
Soll der Mann bestraft werden?5404 Stimmen
4365
Ja! Das war ein unverantwortliches Verhalten.
1039
Nein! Wer weiß, was die Hintergründe dazu waren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de