Schockierende Nachrichten von Nina Rolleston! Die Wedding-Planerin hatte 2015 bei der australischen Der Bachelor-Ausgabe ihr Glück versucht. Nachdem es mit dem Rosenkavalier nicht so recht klappen wollte, stürzte sie sich im vergangenen Jahr bei Bachelor in Paradise erneut ins TV-Kuppelshow-Abenteuer. Nun meldete sich Nina allerdings mit ernsten Worten bei ihren Fans: Sie wäre nach einem Urlaub in Mexiko beinahe gestorben!

Wie Nina in ihrer Instagram-Story offenbarte, sei eine Woche nach ihrer Rückkehr nach Australien festgestellt worden, dass vier von sechs Hauptvenen in ihrem rechten Bein mit Blutgerinnseln verstopft waren – diese können sich ablösen und im schlimmsten Fall in die Lunge wandern, wo sie dann den Blutfluss blockieren können. “Es war eine komplette Überraschung, da ich fit, gesund und nicht übergewichtig bin”, erinnerte sich die 32-Jährige. Ihr Körper sei im Moment eine “laufende, tickende Zeitbombe”. Durch die Medikamente, die ihr Blut verdünnen sollen, müsse sie mit unerwarteten Einschränkungen leben.

“Ich kann keine High Heels tragen, ich kann nicht trinken. Ich kann nichts machen, wo das Risiko besteht, dass ich mir den Kopf stoße”, erklärte sie. Denn dies könne zu Hirnblutungen führen. Auch Rasieren sei aufgrund der Blutungsgefahr nicht möglich. In der kommenden Woche habe sie erneut einen Arzttermin. Allerdings könne es laut den Ärzten sechs bis neun Monate dauern, bis alles wieder komplett in Ordnung ist.

Nina Rolleston, australische Bachelor-KandidatinInstagram / ninarolleston
Nina Rolleston, australische Bachelor-Kandidatin
Nina Rolleston, australische Bachelor-KandidatinInstagram / ninarolleston
Nina Rolleston, australische Bachelor-Kandidatin
Nina Rolleston, Reality-StarInstagram / ninarolleston
Nina Rolleston, Reality-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de