Japan sorgt sich um seinen Ex-Kaiser! Im vergangenen Jahr machte Akihito (86) sensationelle Schlagzeilen: Er dankte als japanischer Kaiser vor seinem Tod ab – und war damit der erste Kaiser, der sich seit rund 200 Jahren zu diesem Schritt entschlossen hatte. Da er sich aufgrund seines schlechter werdenden Gesundheitszustands nicht mehr in der Lage fühlte, den Thron zu verwalten, machte Akihito im April 2019 Platz für seinen Sohn Naruhito (59). Jetzt hat sich seine körperliche Verfassung offenbar erneut verschlechtert: Der einstige Kaiser ist kollabiert.

Wie sein Haushofamt bekannt gab, erlitt der 86-Jährige am Mittwoch in seiner Residenz in Tokio einen Schwächeanfall. Laut ersten Informationen ergaben anschließende Untersuchungen aber keine Anzeichen auf akute gesundheitliche Beschwerden. Dem Ex-Monarchen soll es den Umständen entsprechend mittlerweile wieder besser gehen – der Zusammenbruch sei nur von kurzer Dauer gewesen.

Nachdem Akihito im Frühjahr abgedankt hatte, durfte sein Sohn im folgenden Oktober bei einer feierlichen Zeremonie den 6,5 Meter hohen Thron besteigen. Nach alter japanischer Tradition besuchte der 59-Jährige dabei zuerst die heiligen Schreine seines Palastes und kündigte dann den Gottheiten seine Amtszeit an. Einen Monat später machte ein letztes religiöses Thronfolgeritual den Beginn seiner Herrschaft perfekt.

Japans Ex-Monarch Akihito
Getty Images
Japans Ex-Monarch Akihito
Der ehemalige japanische Kaiser Akihito
Getty Images
Der ehemalige japanische Kaiser Akihito
Japans Kaiser Naruhito
Getty Images
Japans Kaiser Naruhito


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de