Schwangere Promi-Mamas gehen auf Nummer sicher! Die ehemalige Bachelor-Kandidatin Inci Elena Sencer (27) verriet jüngst, dass sie den Harmony-Test hatte machen lassen – und wurde dafür heftig kritisiert. Bei dieser Untersuchung wird festgestellt, ob der heranwachsende Fötus möglicherweise eine Behinderung haben könnte. Neben Inci ließ auch Iris Aschenbrenner (40) den Harmony-Test machen. Im Promiflash-Interview verriet die einstige Köln 50667-Darstellerin nun, warum sie sich dafür entschieden hat.

Da Iris zu diesem Zeitpunkt schon über 35 war, zählten ihre anderen Umstände zur Kategorie der "Risikoschwangerschaften" – ihre Ärztin riet ihr deswegen dazu, den Test durchzuführen. "Nach der Blutabnahme gab es ein sehr intensives Gespräch mit meiner Frauenärztin und die hat gesagt, dass, wenn ich mich jetzt noch dafür entscheide, das Ergebnis doch nicht wissen zu wollen, dann würde das auch gehen", rekapitulierte Iris diese Zeit im Gespräch mit Promiflash. Die TV-Beauty und ihr Partner entschieden sich dafür, es wissen zu wollen – laut dem Ergebnis war alles in Ordnung. Die beiden wollten einfach auf alle Eventualitäten vorbereitet sein.

Iris brachte dann am 9. November 2019 tatsächlich einen kerngesunden Sohn zur Welt. Maximus wird Ende des Jahres schon zwei Jahre alt und ist der ganze Stolz seiner Mutter. Auf Social Media versorgt die Moderatorin ihre Fans regelmäßig mit süßem Mutter-Sohn-Content.

Inci Sencer, 2021
Instagram / inci.sencer
Inci Sencer, 2021
"Köln 50667"-Star Iris Aschenbrenner
Instagram / iris_aschenbrenner
"Köln 50667"-Star Iris Aschenbrenner
Iris Aschenbrenner mit ihrem Sohn Maximus
Instagram / iris_aschenbrenner
Iris Aschenbrenner mit ihrem Sohn Maximus
Habt ihr gewusst, dass Iris diesen Test machen ließ?78 Stimmen
15
Ja, das hatte sie gesagt!
63
Nein, das wusste ich nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de