Ist der R´n´B-Sänger wirklich so abgehoben? Letztens sprach der Rapper Jay-Z (40) ein großes Lob gegenüber Usher (31) aus: „Er wird der nächste King of Pop sein!“

Das schmeichelte dem Schmusesänger Usher natürlich sehr und er konnte es nicht lassen, noch eins draufzusetzen: „Ich bin schon seit 18 Jahren im Geschäft und bin auf jeden Fall auf dem Weg, eine Ikone zu werden. Michael Jackson hat 50 Jahre lang darauf hin gearbeitet und dem eifere ich nach. Aber eigentlich bin ich ja irgendwie schon eine weltweite Pop-Ikone. Ich glaube, Jay hat Recht. Danke, Jay!“

Moment mal Usher, denn Jay-Z hat nicht behauptet, dass du bereits eine Ikone bist, sondern durchaus das Zeug dazu hättest. Steigt dir dein Erfolg etwa zu Kopf? In letzter Zeit präsentiert sich Usher recht selbstsicher in den Medien, er ist stark von sich selbst überzeugt: „Letztens sagte mir ein amerikanischer Journalist, dass es in meinem neuen Song „OMG“ um unanständige Dinge geht und fragte mich, wieso ich das Wort „Titten“ benutze. Was denkt er denn?! Was ist daran so schlimm? Wenn ihn eine Titte schockiert, dann tut er mir leid. Seid mal ehrlich Leute, wir haben schon alle mal an einer Titte genuckelt“, erklärt der Frauenschwarm, der schon mal zugegeben hat, sexsüchtig zu sein.

Usher, US-amerikanischer R&B-Sänger
Getty Images
Usher, US-amerikanischer R&B-Sänger
Usher im April 2019 in Virgina Beach City
Getty Images
Usher im April 2019 in Virgina Beach City
Usher im August 2018
Getty Images
Usher im August 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de