Als Adaption der Comicfigur Superman hat Christopher Reeve (†52) schier unbesiegbare Kräfte gehabt. Der 2004 verstorbene Schauspieler spielte in vier Verfilmungen des Comic-Klassikers den Helden und seine Tarnidentität Clark Kent. Und fast scheint es, als habe auch der Schauspieler neben seinem Leben als verheirateter Familienvater eine weitere Identität gehabt.

In einem neuen Buch berichtet nun nämlich der homosexuelle Porno-Darsteller Cal Culver (†43), eine Affäre mit dem Superman-Darsteller gehabt zu haben. Cal Curver starb bereits 1987 an einer Immun-Krankheit, doch seine bisher unveröffentlichten Aufzeichnungen sind nun in einem Buch erschienen.

Und darin geht es um ziemlich intime Details, denn Cal sagt: „Christopher war ein großartiger Liebhaber und ich glaube, ich befreite ihn sexuell. Ich dachte nicht, dass er schwul war, aber er schien bereit, einmal was anderes auszuprobieren. Er war neugierig.” Die beiden hatten sich in den 70er Jahren bei einem Vorsprechen kennengelernt und angeblich eine zweimonatige Affäre gehabt. Weiter sagt der Pornostar, dass Christopher der Mann seiner Träume gewesen sei, doch nachdem dieser herausfand, dass Cal unter dem Namen Casey Donavan in Pornos mitspielte, habe er den Kontakt abgebrochen.

Alexandra Reeve bei der "The Christopher & Dana Reeve Foundation 'Magical Evenig' Gala
Getty Images
Alexandra Reeve bei der "The Christopher & Dana Reeve Foundation 'Magical Evenig' Gala


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de