Auch wenn er selbst ganz unscheinbar wirkte, Daniel Wurtzel (48) aus New York sorgte mit seinem doch eigentlich ganz unspektakulären Auftritt bei Das Supertalent für wahre Emotionen im Publikum – und in der Jury, denn besonders Motsi Mabuse (30) war nach seiner Air-Performance zu Tränen gerührt.

In einem Kreis von einigen Ventilatoren ließ der Amerikaner zwei bunte Tücher fliegen, die sich wie zwei Tänzer in der Luft umschlangen und umspielten und deren Anblick zwangsläufig zum Träumen anregte. Die Idee zu seiner Kunst bekam er durch den Anblick einer fallenden Feder, die schwerelos in der Luft schwebte.

Nach dieser Performance war Motsi zuerst sprachlos, doch dann fand sie doch noch die passenden Worte. „Ich fand es ganz ganz toll, ich bin total berührt. Man hat so etwas Einfaches genommen und so etwas Wunderschönes daraus gemacht. Für mich war es sehr inspirierend.“ Und auch Dieter (57) pflichtete ihr bei: „Du kannst mit Recht sagen, du hast einen fliegen lassen! Es wundert mich, dass es immer noch Sachen gibt, die man noch nie gesehen hat.“ Obwohl Sylvie (33) allerdings nicht ganz so begeistert von der Darbietung war wie ihre Jurykollegen, ließ auch sie den „Überflieger“ eine Runde weiterkommen.

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de.

Dieter Bohlen, Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk bei "Das Supertalent"
Getty Images
Dieter Bohlen, Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk bei "Das Supertalent"
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Getty Images
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de