Die 13-Jährige Marlene Wenzig hat ein hartes Schicksal: Im Alter von zwei Jahren wurde bei ihr die schwere Krankheit Mukoviszidose diagnostiziert. Doch sie ist eine Kämpferin und lässt sich davon nicht entmutigen und wagte deshalb den Schritt auf die Supertalent-Bühne.

Die 13-Jährige, die bereits für zwei Monate die Verpackungen der „Kinderschokolade“ zierte, trat total selbstbewusst vor die Jury um Dieter Bohlen (57) und plauderte erst einmal ein bisschen mit ihnen über Musik und ein paar bunte Socken, die sie mitgebracht hatte. Letztere wurden von der Oma einer Freundin gestrickt und nun an den Chefjuroren überreicht – eine Art lustige Bestechung, aber hatte sie das überhaupt nötig?

Dann legte die 13-Jährige so richtig los und trällerte „Mama Do“ von Pixie Lott (20). Das, was man da zu hören bekam, gefiel nicht nur dem Publikum ziemlich gut, auch die Jury war begeistert und so urteilte Sylvie van der Vaart (33) sehr beeindruckt: „Eine Stimme mit viel Soul“ - und das mit 13. „Das war wirklich ein fantastischer Auftritt!“ Auch Bohlen war gefesselt, lobte ihr wahnsinniges Selbstvertrauen und ihre Stimme, die er so gar nicht einer 13-Jährigen zugeordnet hätte: „Ich hätte Minimum gedacht, du wärst 17/18.“ Auf „ihr Instrument, die Stimme“, könne sie sich wirklich etwas einbilden.

Und natürlich bekam sie dank ihres tollen Auftritts auch drei „Jas“ mit auf den Weg.

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de

Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Getty Images
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008
Sebastian Widmann/Getty Images
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de