Ungläubigkeit auf der Supertalent Bühne! Ein Amy Winehouse (†27) Double stöckelte gestern vor die Jury und löste damit im Publikum heftige Reaktionen aus. Pfiffe und Buhrufe übertönten die Fragen von Bohlen und Co., da die Fans einen solchen Auftritt so kurz nach dem Tod der Soul-Diva wohl für nicht angebracht hielten.

Die Holländerin Merante van Amersfoort (32) erzählte im zuvor geführten Interview, dass sie bereits seit einigen Jahren als Amy-Double auftritt, obwohl ihr die Schauspielerei zunächst mehr gelegen hatte und sie sich weniger als Sängerin sah. Aber sie habe geübt und ihre Stimme trainiert und liebe das Singen nun sehr. Mit ihren Auftritten wolle sie versuchen die Sängerin ein Stück weit unsterblich zu machen. Und bereits nach den ersten Tönen von Amy Winehouse' „Valerie“ hält es das Publikum nicht mehr auf den Sitzen: Jubel, Standig Ovations und tosender Applaus. Motsi Mabuse (30) kann ihren Ohren kaum glauben und fragt Dieter Bohlen (57) ungläubig, ob die Holländerin tatsächlich live singe.

Auch die Jury-Bewertung fiel durchweg positiv aus, dreimal „Ja“, auch wenn Bohlen einen kleinen Kritikpunkt hatte. Während Sylvie van der Vaart (33) und Motsi restlos begeistert waren, findet der Pop-Titan die visuelle Umsetzung des Doubles durchweg gelungen, aber stimmlich komme sie nicht ganz an die Soul-Legende ran. Ihr fehle das verrauchte und versoffene von Winehouse, so Bohlen. Die Stimme der Holländerin fände er eher schlagermäßig. Dennoch ist sie ohne Probleme eine Runde weiter.

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de

Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008
Sebastian Widmann/Getty Images
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008
Sylvie Meis in ihrer ersten "Das Supertalent"-Staffel 2008
Sebastian Widmann/Getty Images
Sylvie Meis in ihrer ersten "Das Supertalent"-Staffel 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de