Es ist knapp sechs Monate her, dass June Steenkamp und Barry Steenkamp das Schlimmste erlebten, was Eltern nur durchmachen können. Ihre geliebte Tochter Reeva Steenkamp (✝29) wurde von ihrem Partner Oscar Pistorius in dessen Haus erschossen. Für die Eltern ist es schwierig, über den Verlust der Tochter hinweg zu kommen, doch noch schlimmer ist es für sie, dass der Sportler auf freiem Fuß ist, Partys feiert und wieder trainiert, als sei nichts gewesen.

Nun fordern die beiden Blutgeld von dem Mörder ihrer Tochter, weil sie finanziell offenbar vor dem finanziellen Ruin stehen. Daher haben sie den millionenschweren Pistorius nun auf Entschädigung verklagt. In Südafrika sorgt diese Entscheidung nun für Furore. Kritiker sagen sogar, dass Reeva über diesen Schritt "beschämt" wäre. In einem Interview mit der Daily Mail versuchen sich die Steenkamps nun zu rechtfertigen. "Uns geht es finanziell miserabel. Reeva hat uns immer geholfen. Sogar in der Nacht, als sie starb, telefonierten wir vorher noch. Sie war gerade auf dem Weg zu Pistorius' Haus. Es ging um eine Rechnung fürs Kabel-TV, die wir bezahlen mussten. Dort sollte sie bald einen Auftritt haben, und ich hatte Sorge, ihn zu verpassen. Sie sagte nur, ich solle mir keine Sorgen machen, sie werde uns das Geld am nächsten Tag schicken", so June Steenkamp. Der Vater der Verstorbenen gibt zu, dass ihm der Schritt äußerst unangenehm sei und er sich dabei komisch fühlt. "Ich weiß, dass viele Leute nicht verstehen, warum wir das tun", sagte Barry Steenkamp.

Oscar PistoriusWENN
Oscar Pistorius
Oscar Pistorius und Reeva SteenkampWENN / Instagram
Oscar Pistorius und Reeva Steenkamp
Oscar PistoriusWENN
Oscar Pistorius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de