Fassungslosigkeit, Betroffenheit, Trauer! Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden, nachdem man vom tragischen und plötzlichen Tod von Sebastian Radke hört. Angehörige, Kollegen und Fans sind geschockt über die Nachricht, die sich gestern verbreitet. Man kann kaum glauben, dass der beliebte Radiomoderator Basty einfach so während der Sendung zusammengebrochen und kurz darauf gestorben ist. Mittlerweile wird darüber spekuliert, ob ein Herzinfarkt die Todesursache sein könnte. Es heißt, der 40-Jährige habe am Vormittag über Brustschmerzen geklagt, sei aber dennoch um 10 Uhr auf Sendung gegangen. Die Notretter brachten ihn ins Krankenhaus, wo er schließlich verstarb.

Alexandra Neldel und Sebastian Radke
ActionPress
Alexandra Neldel und Sebastian Radke

Auf der Facebook-Seite von KISS FM zeigt sich, wie groß die Anteilnahme ist. Unzählige treue Hörer, aber vor allem all diejenigen, die Basty kennenlernen durften, drücken ihr Beileid aus. Sogar jemand, der nach dem Notruf noch versucht hat, Bastys Leben zu retten, meldete sich zu Wort. Martin H. von der Feuerwache Steglitz schrieb: "Meine Kollegen und ich haben alles gegeben! Leider ohne Erfolg. Aufrichtiges Beileid der Familie und allen, die ihn kannten!"

Sebastian Radke
Promiflash
Sebastian Radke

Die Kollegen, die nun weiterhin im Studio sitzen müssen, dürften wohl alle ein mulmiges Gefühl während ihrer Arbeit haben. Das Spreeradio ringt ebenfalls wie so viele andere nach Worten: "Wir wissen nicht, was wir sagen sollen. Bei so einer Nachricht stehen uns allen die Tränen in den Augen. Unser aufrichtiges Beileid aus dem Spreeradio-Tower. Heute senden wir alle für Basty."

Paul Janke und Sebastian Radke
ActionPress
Paul Janke und Sebastian Radke

Basty war einer der Mitinitiatoren des "Kiss Cup", und gewann damit viele prominente Freunde unter anderem Luca Hänni (20). "Mein Beileid. Ich bin sprachlos, unser Kapitän im Team Grönland beim Kiss Cup 2014 R.I.P. Basty", so der Sänger.

Auch Matthias Killing (35) erinnert sich an die schönen Zeiten mit Basty. "Nicht vorstellbar, unfassbar - mein tiefes Mitgefühl der Familie, den Freunden, Kollegen, Verwandten. Ein toller Kollege - Basty, das hat immer großen Spaß gemacht mit Dir! Du wirst fehlen in der großen, weiten Radio-Welt. All the best Mr. Team Grönland."