Yfke Sturm (33) schockierte die Öffentlichkeit mit ihrem schweren Surfunfall vor einigen Tagen. Auf der italienischen Insel Ischia suchte das Topmodel eine Auszeit und lenkte sich mit Jet-Surfen ab. Dabei verunglückte die junge Mutter schwer, sodass sie sofort ins Krankenhaus von Neapel geflogen werden musste. Die Ärzte versetzten sie dort ins künstliche Koma, aus dem die schöne Blondine am Samstag wieder erwachte. Wie die behandelnden Ärzte bestätigt haben sollen, gehe es ihr wieder wesentlich besser.

Yfke Sturm
PNP / WENN
Yfke Sturm

Diese Nachricht ist eine echte Erleichterung nach dem tragischen Unglück von Yfke. Ihr Manager Freek Koster verkündete am Montag gegenüber der Deutschen Presse-Agentur in Amsterdam die frohe Botschaft, dass die Niederländerin wieder wohlauf sei. "Sie hat sogar wieder ihr Baby in den Armen gehalten", offenbarte der Sprecher froh. Sie habe schon wieder Schokolade und Käse essen wollen, was für eine Genesung spräche.

Yfke Sturm
Twitter/ Yfke Sturm
Yfke Sturm

Die Niederländerin scheint noch einmal Glück im Unglück gehabt zu haben. Die Ärzte seien überaus zuversichtlich und würden zudem keine bleibenden Schäden erwarten. Die 33-Jährige hege nun die Hoffnung, bereits am Wochenende das Krankenhaus in Neapel verlassen und nach Hause zurückkehren zu können.

Yfke Sturm
Facebook / Yfke Sturm
Yfke Sturm