Gerade kam die herzzerreißende Nachricht, dass die Schauspielerin Rose Siggins an den Folgen einer Nieren-Operation verstorben ist. Die 43-Jährige wurde durch die Gruselserie American Horror Story berühmt, in der sie die beinlose Suzi spielte. Seit sie geboren wurde, musste Rose mit einem schlimmen Schicksal ihr Leben bestreiten.

Frazer Harrison / Getty Images

Die Brünette verriet in einem Interview mit The Closer, dass sie mit einer seltenen Genstörung auf die Welt kam, die Fehlbildungen in der Wirbelsäule hervorrief. Durch diese Störung wurden vor allem ihre Beine betroffen, die so eine schwerwiegende Fehlstellung entwickelten. Im Alter von zwei Jahren entschied Rose' Mutter, dass es das Beste wäre, die Beine zu amputieren. Danach lernte die Verstorbene auf Händen zu gehen und fing an, sich auf Skateboards über längere Strecken fortzubewegen. Als Teenager befürchtete sie oft, dass sie sich niemals verlieben, geschweige denn Kinder haben würde.

Splash News

Doch von all dem ließ sich Rose nicht unterkriegen. Sie lernte Dave kennen und verliebte sich unsterblich. Und obwohl sie von sämtlichen Ärzten davor gewarnt wurde, schwanger zu werden, weil ihr Körper dem nicht standhalten könnte, brachte die mutige Frau zwei kerngesunde Kinder auf die Welt, die sie über alles liebte.

Kevin Winter / Getty Images