Die Literaturwelt ist in tiefer Trauer: Mit seinem Roman "Der Name der Rose" wurde Schriftsteller Umberto Eco weltberühmt und sammelte viele Fans um sich. Nun müssen seine Leser von dem Italiener Abschied nehmen, denn er ist im Alter von 84 Jahren verstorben.

Umberto Eco
Getty Images
Umberto Eco

Mit seinem Debütroman "Der Name der Rose" gehört Umberto Eco zu den wichtigsten Autoren der heutigen Zeit. Wie die italienische Zeitung La Repubblica berichtet, ist die Literaturlegende nun im Alter von 84 Jahren verstorben. Der Schriftsteller kämpfte seit vielen Jahren gegen seine schwere Krebserkrankung, der er jetzt am Freitagabend erlag. Gegen 22:30 Uhr schlief er in seiner Wohnung in Rom im Kreise seiner Familie ein.

ATTILA KISBENEDEK/AFP/Getty Images

Umberto Eco machte sich nicht nur als Schriftsteller einen Namen, sondern wurde auch als Philosoph und Sprachwissenschaftler von seinen Kollegen geschätzt. Sein erfolgreichstes Werk blieb dabei stets seine erste Veröffentlichung "Der Name der Rose", die vor allem durch die Verfilmung mit Sean Connery (85) zum Erfolg wurde.

Umberto Eco
LOIC VENANCE/AFP/Getty Images
Umberto Eco