Der US-Rennsport trauert um eines seiner großen Talente. Der 27-jährige Bryan Clauson erlag seinen Verletzungen, die er sich beim Crash am Samstag während der 39. Belleville Midget Nationals in Kansas zugezogen hatte. Diese tragische Nachricht wurde nun in einer Pressekonferenz bekanntgegeben.

Bryan Clauson in seinem Wagen beim Indianapolis Motor Speedway im Mai 2012
Getty Images
Bryan Clauson in seinem Wagen beim Indianapolis Motor Speedway im Mai 2012

Der junge Fahrer hatte bei dem Rennen ein anderes Auto berührt, worauf Bryan die Kontrolle verlor, sich mehrfach überschlug und schließlich ein anderes Auto rammte. Zwar wurde Bryan sofort per Hubschrauber in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, aber verstarb dort laut TMZ leider einen Tag später.

Bryan Clauson beim Indianapolis Motor Speedway im Mai 2012
Getty Images
Bryan Clauson beim Indianapolis Motor Speedway im Mai 2012

Dreimal hatte der 27-Jährige am "Indianapolis 500"-Rennen teilgenommen, galt als versierter Wettkämpfer und Rennfahrer mit einer großen Zukunft. Doch die wurde ihm nun auf tragische Weise genommen. Bryans Eltern erklärten in einem Statement: "Unser Bryan hat bis zum Ende genauso leidenschaftlich gekämpft, wie er immer hinter dem Steuer all der Rennwagen, mit denen er in Wettbewerben siegte, gekämpft hat."

Bryan Clauson beim Atlanta Motor Speedway 2008
John Harrelson / Getty Images
Bryan Clauson beim Atlanta Motor Speedway 2008