Er liebte Eishockey, Fußball und Boxen: Jetzt ist die Stimme der ZDF-Legende Günter-Peter Ploog im Alter von 68 Jahren verstummt. Der Sportreporter ist am vergangenen Samstag überraschend verstorben. Während der diesjährigen Olympischen Spiele in Rio de Janeiro kommentierte er noch die Boxwettkämpfe.

Die Bestürzung über den plötzlichen Tod des 68-Jährigen, der am Samstag in Hamburg an einem Herzinfarkt verstarb, ist groß. "Wir trauern um einen großartigen Kollegen und wunderbaren Menschen", erklärte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz in einer Pressemitteilung. Ploog hat unter anderem die "ZDF-sportreportage" moderiert. Insbesondere die Eishockey-Berichterstattung war sein Steckenpferd. Daneben war der Sportjournalist einst Pressesprecher von Eintracht Frankfurt.

Ploog, der in Hamburg lebte, war vielen Zuschauern durch seine markante Stimme aus Fußballübertragungen bekannt. Die Kollegen schätzen den Vollblutjournalisten für seinen kritischen Geist. Vor wenigen Wochen war er noch für das ZDF an der Copacabana tätig. "Günter-Peter Ploog hat gerade noch für ein Millionenpublikum aus Rio de Janeiro mit Leidenschaft und Kompetenz über die Olympischen Spiele berichtet. Wir werden ihn sehr vermissen", betont Gruschwitz.

In diesem Jahr mussten wir uns bereits von vielen prominenten Größen verabschieden. Hier könnt ihr euch anschauen, welche Stars 2016 bereits verstorben sind:

Günter-Peter Ploog in der Talkshow Markus LanzAction Press/ PublicAddress
Günter-Peter Ploog in der Talkshow Markus Lanz
Günter-Peter Ploog, deutscher SportjournalistActionPress/ PUBLIC ADDRESS
Günter-Peter Ploog, deutscher Sportjournalist
Günter-Peter Ploog, deutscher Kommentator und ModeratorAction Press/ Uli Glockmann
Günter-Peter Ploog, deutscher Kommentator und Moderator


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de