Der plötzliche Tod von Gerwald Claus-Brunner bewegt derzeit die Menschen, nicht nur in Berlin. Der Piraten-Politiker war am Montag nach einem Hinweis von Partei-Kollegen von Beamten in seiner Berliner Wohnung tot aufgefunden worden. Das Skurrile: Neben ihm fand man eine weitere männliche Leiche. Bisher war nicht klar, in welcher Verbindung die beiden Männer zueinander standen, und wie der Unbekannte zu Tode kam. Ist Claus-Brunner etwa für den Tod des zweiten Mannes verantwortlich?

Gerwald Claus-Brunner
Getty Images
Gerwald Claus-Brunner

Nachdem in den letzten Stunden wild spekuliert wurde, veröffentlichte BILD jetzt den neuesten Kenntnisstand der Ermittlungen im Fall des zweifachen Todes. Laut des Magazins soll sich der Politiker, der meist mit Kopftuch und Latzhose in der Öffentlichkeit auftrat, erst an dem jungen Mann vergangen und dessen Leben dann später ein Ende gesetzt haben. Der Mord habe angeblich in der Wohnung des Opfers (Jahrgang 1987) stattgefunden. Claus-Brunner soll die Leiche anschließend in seine eigenen vier Wände gezerrt haben, bevor er Selbstmord beging. Bekannt ist, dass das Parteimitglied an einer unheilbaren Erkrankung litt. Genauere Details darüber und inwiefern diese in Bezug zu seinem Tod gestanden haben könnten, sind nicht klar.

Gerwald Claus-Brunner bei Markus Lanz
ActionPress / WIGGLESWORTH,MICHAEL
Gerwald Claus-Brunner bei Markus Lanz

Schon vor einigen Monaten soll Claus-Brunner seinen Selbstmord öffentlich angekündigt haben. In einer Rede vor dem Berliner Abgeordnetenhaus am 23. Juni sprach er davon, schon bald nicht mehr unter seinen Kollegen zu weilen: "Ihr werdet es ab dem 18.9. noch bereuen, dass es diese Fraktion, der ich angehöre, nicht mehr geben wird. Und ihr werdet auch in der laufenden Legislatur für mich am Anfang irgendeiner Plenarsitzung mal aufstehen dürfen und eine Minute still schweigen." Gruselige Ankündigung – die den Fall noch wirrer erscheinen lässt, als er ohnehin schon ist.

Gerwald Claus-Brunner, Piraten-Politiker
Getty Images
Gerwald Claus-Brunner, Piraten-Politiker

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.