Traurige Nachrichten aus Jamaika: Der britische Olympia-Athlet Germaine Mason (†34) ist am Donnerstagmorgen bei einem Motorradunfall in Kingston ums Leben gekommen. Er starb noch am Unfallort.

Silbermedaillengewinner Germaine Mason
Clive Brunskill / Staff / Getty Images
Silbermedaillengewinner Germaine Mason

Der 34-Jährige Hochspringer fuhr mit seinem Motorrad von einer Party nach Hause, als er plötzlich von der Straße abkam. Er verlor die Kontrolle über sein Vehikel und verstarb direkt an der Unfallstelle um 4:20 Uhr morgens. Einer seiner engsten Freunde unter den Sportlern, der Olympiasieger im Sprint, Usain Bolt (30), sei als erster vor Ort gewesen, berichtete die Ok!. Er fuhr direkt hinter ihm, als sich der Crash ereignete.

Germaine Mason
Clive Brunskill / Staff / Getty Images
Germaine Mason

Auch Schauspielerin Denise Richards war über den Unfall zutiefst betroffen und twitterte: "Mein Beileid und tiefstes Mitgefühl gehen an die Familie von Germaine Mason. Ruhe in Frieden, Germaine. Du wirst niemals vergessen sein!" Der Athlet wurde in Jamaika geboren und feierte in 2000 seinen internationalen Durchbruch in der "World Junior Championship". 2008 gewann er bei den olympischen Spielen in Beijing die Silbermedaille. Der Hochspringer hinterlässt einen fünf Jahre alten Sohn.

Silbermedaillengewinner Germaine Mason
Jeff Gross / Staff / Getty Images
Silbermedaillengewinner Germaine Mason