Der Forever 27 Club hat traurigerweise ein neues Mitglied – und das stammt, wie so oft, aus dem Musikbusiness. Mit seiner Band SHINee stand dem Koreaner Kim Jong-hyun, auch bekannt als Jonghyun, die ganz große internationale Karriere bevor. Seit 2008 war die Fünferbesetzung auf den Bühnen des Landes unterwegs, doch jetzt müssen die restlichen Jungs den Verlust ihres Frontsängers verkraften. Der 27-Jährige hat seinem Leben am Montag selbst ein Ende gesetzt.

Wie diverse koreanische Medien berichten, wurde der Musiker am Montag in einem gemieteten Apartment in Cheongdam-dong im Süden der Hauptstadt Seoul mit Herzstillstand aufgefunden. Die Ferienwohnung soll er zuvor für zwei Tage gebucht haben. Besonders tragisch: Die Beamten reagierten laut einer Aussage der Gangnam Polizei auf einen Anruf von Kims Schwester, die besorgt war, dass sich ihr Bruder etwas antun könnte. Jetzt ist klar: Ihr Gefühl hat sie keineswegs getäuscht.

Rettungshelfer sollen auf dem Weg ins Krankenhaus versucht haben, den Sänger wieder zu beleben – erfolglos. Berichten zufolge sei Jonghyun Tage vor seinem Selbstmord im Netz von ultrakonservativen Gruppen angegriffen worden. Er soll einen Abschiedsbrief hinterlassen haben.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Polizeiautos in Jacksonville nach einer Schießerei
Getty Images
Polizeiautos in Jacksonville nach einer Schießerei
José Castillo bei einem Spiel der San Diego Padres
Getty Images
José Castillo bei einem Spiel der San Diego Padres


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de