Die Sportwelt muss die Daumen drücken. Fast dreißig Jahre lang trainierte Sir Alex Ferguson (76) den Fußballklub Manchester United, führte die Mannschaft unter seinem Sportregiment zu 38 Titeln. Ganze 13 Mal gewann das Team unter ihm die englische Meisterschaft, zweimal die Champions League und einmal den Europapokal der Pokalsieger. Die Unterstützung, die er seinen Spielern entgegenbrachte, braucht der gebürtige Schotte jetzt selbst: Ferguson liegt nach einer Not-OP im künstlichen Koma und kämpft um sein Leben.

Wie OK! berichtet, ist der 76-Jährige am Samstagmorgen von einem Krankenwagen und von der Polizei eskortiert in ein Krankenhaus in Salford eingeliefert worden. Die Diagnose: Eine Hirnblutung! Sofort wurde der Ex-Spieler notoperiert. Den erfolgreichen Verlauf der Operation bestätigte kurz darauf ein Sprecher seines Ex-Klubs via Twitter: "Die OP ist gut verlaufen. Trotzdem braucht er eine gewisse Zeit auf der Intensivstation, um sich zu erholen." Die Familie des Sporttrainers wünsche sich in dieser schweren Zeit die Wahrung ihrer Privatsphäre.

Um sich besser von den Strapazen des Eingriffs erholen zu können, sollen die Ärzte Ferguson sogar ins künstliche Koma versetzt haben. Ob und wie schnell sich der gebürtige Glasgower von der Hirnblutung und ihren Folgen erholt, ist fraglich. Besonders in den ersten Tage nach einer entsprechenden Operation ist das Risiko äußerst hoch, einen Herzinfarkt zu leiden.

Cristiano Ronaldo und Sir Alex Ferguson 2015Lexi Jones/WENN
Cristiano Ronaldo und Sir Alex Ferguson 2015
Sir Alex Ferguson, Ex-Trainer von Manchester UnitedWENN
Sir Alex Ferguson, Ex-Trainer von Manchester United
Sir Alex FergusonWENN
Sir Alex Ferguson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de