Gewagter Karriere-Schritt von Pari Roehi: Die TV-Zuschauer lernten das Transgendermodel in Heidi Klums (46) Casting-Show Germany's next Topmodel kennen und lieben. Seitdem arbeitet die gebürtige Iranerin weiterhin als Mannequin und hat darüber hinaus eine Autobiografie veröffentlicht, in der sie ihren Weg ins Business beschreibt. Doch Deutschland scheint dem ProSieben-Gesicht nun nicht mehr zu reichen – Pari wird schon sehr bald auswandern.

Wie sie gegenüber Bild verriet, sind die Sachen schon gepackt und am Mittwoch soll es losgehen. Außerdem erklärte sie auch ihre Beweggründe für den überraschenden Umzug. "Ich war in Berlin zuletzt nicht mehr glücklich." Ganze sieben Jahre wohnte Pari in der Bundeshauptstadt, doch in den vergangenen Wochen fühlte sie sich dort immer mehr als Außenseiterin. Im Rahmen einiger Auslandsaufenthalte entdeckte sie ihre Liebe zu Los Angeles, wo sie jetzt auch Fuß fassen will. "Ich möchte es als Model und Moderatorin ins Showbusiness schaffen", so die TV-Darstellerin.

Zuletzt machte Pari Schlagzeilen, weil sie sich einer sogenannten "Cinderella-OP" unterzogen hatte, um endlich schmerzfrei laufen zu können. Dabei wurden ihre kleinen Zehen zersägt und wieder zusammengesetzt und der große bekam eine bleibende Schraube eingesetzt. Von dem Eingriff hat sie sich aber schon wieder bestens erholt.

Pari Roehi, Ex-GNTM-KandidatinInstagram / pariroehi
Pari Roehi, Ex-GNTM-Kandidatin
TV-Star Pari RoehiInstagram / pariroehi
TV-Star Pari Roehi
Pari Roehi, Ex-GNTM-KandidatinInstagram / pariroehi
Pari Roehi, Ex-GNTM-Kandidatin
Könnt ihr Paris Entscheidung nachvollziehen?400 Stimmen
346
Ja, wenn es ihr in den USA besser geht!
54
Nein, in Berlin ist es doch am schönsten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de