Plácido Domingo (78) zieht Konsequenzen! Der weltberühmte Opernstar sieht sich schweren Anschuldigungen gegenüber: Im August wurde bekannt, dass neun Frauen behaupten, in den vergangenen 30 Jahren von dem Musiker sexuell belästigt worden zu sein. Am Mittwoch sollte der Tenor erstmals wieder in der New Yorker Metropolitan Opera auftreten, nachdem die Vorwürfe an die Öffentlichkeit gedrungen waren. Doch kurz zuvor hat der Spanier nun alle Auftritte abgesagt!

Die Niederlegung seiner Arbeit verkündete der 78-Jährige gegenüber New York Times: "Ich weise die Anschuldigungen gegen mich entschieden zurück und mache mir Sorgen um ein Klima, in dem Menschen ohne angemessene Untersuchungen verurteilt werden. Nach einigem Nachdenken glaube ich aber, dass mein Auftritt in der 'Macbeth'-Inszenierung von der harten Arbeit meiner Kollegen auf und hinter der Bühne ablenken würde." Die vorangegangene Theaterprobe betrachte er als seine letzte Performance auf der Met-Bühne.

Dabei hatte Domingo bei seinem Auftritt im Rahmen der Salzburger Festspiele im August trotz der Schlagzeilen eine positive Resonanz erhalten. Der Künstler wurde nach Angaben der Salzburger Nachrichten mit tosendem Applaus und lauten Jubelschreien empfangen. In den USA hingegen wurden bereits mehrere Aufführungen abgesagt.

Opernstar Plácido DomingoGetty Images
Opernstar Plácido Domingo
Plácido Domingo 2019 in MexikoGetty Images
Plácido Domingo 2019 in Mexiko
Opernstar Plácido DomingoGetty Images
Opernstar Plácido Domingo
Hättet ihr gedacht, dass Plácido Domingo wegen der Vorwürfe seinen Job kündigt?255 Stimmen
137
Ja, damit habe ich schon gerechnet.
118
Nein, ich bin total überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de