Schwerwiegende Belästigungsvorwürfe gegen Placido Domingo (78)! Der gebürtige Spanier war einer der "Drei Tenöre" und ist bist heute einer der bekanntesten und erfolgreichsten Opernsänger der Welt. Doch diese Woche wurden geplante Auftritte des 78-Jährigen beim Philadelphia Orchestra und der San Francisco Opera plötzlich abgesagt – der Hintergrund: Neun Frauen beschuldigen die Musiklegende, sie in den vergangenen 30 Jahren mehrfach sexuell belästigt zu haben.

Wie Associated Press berichtet, werfen acht Opernsängerinnen und eine Tänzerin Domingo vor, sie zu sexuellen Handlungen gezwungen zu haben und seine Position als weltweit gefeierter Opernsänger ausgenutzt zu haben. Er habe sie immer wieder ohne ihr Einverständnis geküsst, nachts angerufen oder zu Meetings in ein Hotelzimmer gebeten. Eines der vermeintlichen Opfer behauptet, er habe ihm unter den Rock gefasst. Bis auf Sopranistin Patricia Wulf, die bereits im Ruhestand ist, möchten alle Frauen anonym bleiben – aus Angst, die Vorwürfe könnten ihrer beruflichen Laufbahn schaden.

In einem Statement bezog Domingo zu den Anschuldigungen Stellung: "Die Vorwürfe dieser nicht genannten Individuen, die bis zu 30 Jahre zurückreichen, sind zutiefst verstörend und falsch dargestellt." Er habe geglaubt, dass alle seine Interaktionen und Beziehungen immer willkommen und einvernehmlich gewesen seien.

Placido Domingo bei einem Konzert in KalifornienGetty Images
Placido Domingo bei einem Konzert in Kalifornien
Placido Domingo bei der Saison-Premiere von "Tristan und Isolde", September 2016Getty Images
Placido Domingo bei der Saison-Premiere von "Tristan und Isolde", September 2016
Placido Domingo, Juli 2019Getty Images
Placido Domingo, Juli 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de