Er war der Erste, der im Weltall umherflog: Alexej Leonow ging 1965 in die Raumfahrt-Geschichte ein. Der Kosmonaut schwebte als erster Mensch, nur durch eine 4,50 Meter lange Leine gesichert, zwölf Minuten lang durchs All und konnte dabei einen grandiosen Blick auf die Erde genießen. Damit wurde der Generalmajor zu einer Weltraum-Legende. Nun wurde folgende Schocknachricht bekannt: Im Alter von 85 Jahren ist Alexej in Moskau gestorben!

Dies teilte jetzt seine Mitarbeiterin Natalia Filimonowa der Nachrichtenagentur AFP mit. Demnach sei der Astronaut nach langer und schwerer Krankheit am Freitag in der russischen Hauptstadt verstorben. Genauere Information über seinen Tod sind bislang nicht bekannt. Auch Alexejs Familie hat sich noch nicht zu dem tragischen Verlust geäußert.

Die Weltraummission, mit der der Kosmonaut 1965 berühmt wurde, wäre allerdings beinahe in einer Katastrophe geendet. Alexejs Raumanzug hatte sich durch einen schweren Druckunterschied so schwer aufgebläht, dass der damals 31-Jährige fast nicht mehr in die Raumkapsel gekommen wäre. In seinem Buch "Zwei Mann im Mond" beschreibt Alexej die Panik, die er zu dem Zeitpunkt hatte, und den damit einhergehenden Kampf um sein Leben.

Alexej LeonowVyacheslav Prokofyev / TASS / ActionPress
Alexej Leonow
Alexej LeonowYuri Smityuk / TASS / ActionPress
Alexej Leonow
Alexej Leonow, AstronautVyacheslav Prokofyev / TASS / ActionPress
Alexej Leonow, Astronaut


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de